3D-HD-Videoverarbeitungssystem

Für Lehrzwecke sollen die ausgeführten Tätigkeiten während der (Augen-)OPs an Systeme außerhalb des OPs übertragen werden. Der Bildschirm zeichnet den Sichtbereich im Mikroskop des Operierenden auf und überträgt die Inhalte an Geräte außerhalb des OP-Bereichs.

Aufgabe: seleon wurde beauftragt, die bereits durch andere Geräte erhobenen und aufgezeichneten Daten unter dem OP-Mikroskop für Anschauungszwecke aufzubereiten und zu veranschaulichen.

Ergebnisse: Mithilfe des Videoverarbeitungssystems kann auch außerhalb des OP-Bereichs an den Erkenntnissen des OP-Mikroskops partizipiert werden. Die bereits vorhandenen Daten werden so über das Videoverarbeitungssystem gestreamt, dass sie in 3D-HD-Qualität vorliegen und an beliebig viele angeschlossene Bildschirme übertragen werden können. 

Kundenvorteile: Es können die bereits vorliegenden Daten optimal genutzt werden. Aufgrund der visuellen Aufbereitung ist eine große Verbreitungsmöglichkeit der Daten für Schulungszwecke gegeben, und es steht OP-unabhängiges Lehrmaterial zur Verfügung.